Discussion:
Bus befährt nur für Straßebahn freie Strecke
(zu alt für eine Antwort)
Dirk Wagner
2012-11-17 09:50:54 UTC
Permalink
Raw Message
Hi Leute,

bei uns um die Ecke wurde gestern ein Stück Fahrbahn gesperrt, um mehr
Sicherheit für die Haltestelle der Straßenbahn zu erreichen:
<Loading Image...>

Sieht man mal davon ab, dass hier auch die Fahrradfahrer von der
Fahrbahn auf einen neu markierten 241er vertrieben wurden, sah ich heute
früh mehrere Linienbusse die Sperre in Richtung Haltestelle passieren.

Diese Haltestelle wird nur Samstags vom Bus angefahren, da die parallel
verlaufende Mainuferstraße dann für den Flohmarkt gesperrt ist.

Bei der aktuellen Beschilderung dürfte der Bus dort aber gar nicht
einfahren, oder?

ciao

dirk
Gernot Greier
2012-11-17 19:41:24 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Dirk Wagner
Diese Haltestelle wird nur Samstags vom Bus angefahren, da die parallel
verlaufende Mainuferstra�e dann f�r den Flohmarkt gesperrt ist.
Bei der aktuellen Beschilderung d�rfte der Bus dort aber gar nicht
einfahren, oder?
An Samstagen ist ein Bus ein verbrennungsmotorgetriebenes Äquivalent zur Straßenbahn :-).

Kommt es denn zu irgendwelchen verkehrsgefährdenden Situationen, wenn da ein Bus entlangfährt?


Das Problem suchend
Gernot
Ralf Gunkel
2012-11-18 18:31:51 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Gernot Greier
Post by Dirk Wagner
Diese Haltestelle wird nur Samstags vom Bus angefahren, da die parallel
verlaufende Mainuferstra�e dann f�r den Flohmarkt gesperrt ist.
Bei der aktuellen Beschilderung d�rfte der Bus dort aber gar nicht
einfahren, oder?
An Samstagen ist ein Bus ein verbrennungsmotorgetriebenes Äquivalent zur Straßenbahn :-).
Kommt es denn zu irgendwelchen verkehrsgefährdenden Situationen, wenn da ein Bus entlangfährt?
Denke eher nicht, aber ...
Post by Gernot Greier
Das Problem suchend
... dass die Ordnungsbehörden, wenn sie denn ganz genau wären und
ignorieren würden dass sie selbst auch einen Fehler gemacht haben
(nicht Aufhebung der Sperre während der durch sie genehmigten Sperrung
der Regelfahrspur), dem Busfahrer einen verstoß gegen die StVO anhängen
könnten.


Gruß Ralf
--
"Sicherungstechnik ist praktizierte Paranoia. Und das ist auch gut so."
Dirk Moebius in deb*
Arne Johannessen
2012-11-18 20:33:06 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ralf Gunkel
... dass die Ordnungsbehörden, wenn sie denn ganz genau wären und
ignorieren würden dass sie selbst auch einen Fehler gemacht haben
(nicht Aufhebung der Sperre während der durch sie genehmigten Sperrung
der Regelfahrspur), dem Busfahrer einen verstoß gegen die StVO anhängen
könnten.
Was sie aber nicht machen würden, denn "man sieht ja, was gemeint ist" (tm).
Post by Ralf Gunkel
-- "Sicherungstechnik ist praktizierte Paranoia. Und das ist auch gut
so." Dirk Moebius in deb*
In der Tat: gut, dass Ordnungsbehörden nichts mit LST zu tun haben...
--
Arne Johannessen
Ralf Gunkel
2012-11-19 20:57:52 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Arne Johannessen
Post by Ralf Gunkel
... dass die Ordnungsbehörden, wenn sie denn ganz genau wären und
ignorieren würden dass sie selbst auch einen Fehler gemacht haben
(nicht Aufhebung der Sperre während der durch sie genehmigten
Sperrung der Regelfahrspur), dem Busfahrer einen verstoß gegen die
StVO anhängen könnten.
Was sie aber nicht machen würden, denn "man sieht ja, was gemeint ist" (tm).
Jau. Denke ich auch.
Post by Arne Johannessen
Post by Ralf Gunkel
-- "Sicherungstechnik ist praktizierte Paranoia. Und das ist auch gut
so." Dirk Moebius in deb*
In der Tat: gut, dass Ordnungsbehörden nichts mit LST zu tun haben...
Ab und zu wünsche ich mir dass diese genau das mal beigebracht bekämen.
Das würde diverse blödsinnige Signalisierung an der Straße erledigen.


Gruß Ralf
--
"Sicherungstechnik ist praktizierte Paranoia. Und das ist auch gut so."
Dirk Moebius in deb*
U***@web.de
2017-03-02 17:28:21 UTC
Permalink
Raw Message
Moin,
Post by Arne Johannessen
In der Tat: gut, dass Ordnungsbehörden nichts mit LST zu tun haben...
Angesichts nicht nur von https://www.bmel.de/DE/Ernaehrung/Gesundheit/NichtRauchen/_Texte/PassivrauchenNichtraucherschutz.html;nn=430496 wäre zu hinterfragen, ob das EBA nicht eine Bundesordnungsbehörde ist...

Gruß, ULF

Andreas Barth
2012-11-18 21:36:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ralf Gunkel
... dass die Ordnungsbehörden, wenn sie denn ganz genau wären und
ignorieren würden dass sie selbst auch einen Fehler gemacht haben
(nicht Aufhebung der Sperre während der durch sie genehmigten Sperrung
der Regelfahrspur), dem Busfahrer einen verstoß gegen die StVO anhängen
könnten.
Genehmigungen können übrigens auch erteilt werden, ohne dass die
Allgemeinheit davon erfährt. D.h. wenn die Ordnungsbehörde dem
Verkehrsunternehmen davor mitteilte, dass der Baustellenverkehr so und
so auszusehen habe und genehmigt wäre, dann ist das möglich. Auch wenn
das Schild draußen anders aussieht.


Viele Grüße,
Andi
Loading...